Die diabetische Nervenstörung eine häufige Folgeerkrankung des Diabetes
*Brennen, Kribbeln Ameisenlaufen

Diabetische Nervenstörung

Vor allem bei langer Zeit bestehenden hohen Blutzuckerwerten, können sich Nervenstörungen entwickeln, die zu Mißempfindungen*, Schmerzen oder Taubheitsgefühlen führen können. Kleine Verletzungen, eingewachsene Zehnägel und Fehlstellungen der Zehen können problematisch werden, weil sie unter Umständen nicht mehr ausreichend gespürt werden.

 

Diabetisches Fußsyndrom

In der Folge kann es zu Fehlbelastungen und Druckgeschwüren der Füße kommen. Eine Druckentlastung der Füße durch Fußbettung und adäquate Wundbehandlung der Druckgeschwüre sind dann unerläßlich.

Wir führen neurologische Untersuchungen der Füße

Wir führen regelmäßige Fußuntersuchungen durch

und dopplersonogra-fische Untersuchungen der Beinarterien durch und beraten zu den Prophylaxemaßnahmen.

 

kleine Verletzungen werden nicht mehr gespürt

Tel 28 38 53 19

Mo              Di            Mi

10-16       12-18         9-14

Do              Fr

9-16.30      9-14

Alexanderstr. 1

10178 Berlin

diabetespraxis@diabetologe-berlin.de